ÜBER UNS

Der Familienbetrieb Hof Busen besteht seit dem Jahr 1832.
Er wird im Rheinland in der vierten Generation auf 53 ha bewirtschaftet.

Der Grundstein für die Holunderanlage wurde im Jahre 1990 von Peter Busen gelegt.
Bis 1993 haben wir 5000 Bäume der Sorte Haschberg, auf einer Fläche von 11 ha, (110.000 qm) gepflanzt.

Da Holunder für die Fruchtsaft-, Lebensmittel- und auch für die pharmazeutische Industrie von Bedeutung ist
und ständig wichtiger wird, haben wir unsere Holunderanlage im Jahre 2004 und nochmals im Jahre 2007 auf gesamt
22 ha erweitert.

Inzwischen beträgt die jährliche Erntemenge zwischen 350 und 400 t, damit sind wir der
größte Holunderproduzent Deutschlands,
wahrscheinlich sogar Europas.

QUALITÄT

Hof Busen legt großen Wert auf die erstklassige Qualität seiner Erzeugnisse. Ziel ist es, mit den Abnehmern eine langfristige Geschäftsbeziehung aufrecht zu erhalten. Durch hohe Qualitäts- standards und Stichprobenentnahme vor Ort, vor Erntebeginn, wird ein stressfreier Ablauf zwischen den Abnehmern und Hof Busen gesichert.

Seit über 20 Jahren werden in der Forschungsanstalt Geisenheim unsere Holunderbeeren auf wichtige Qualitätsmerkmale hin überprüft, z.B. Brix, ph-Wert, Gesamtsäure, Farbintensität. Zusätzlich werden durch die LUFA in Bonn Untersuchungen zu organischen Schad- und Inhaltsstoffen vorgenommen. Zusammen mit der „Kooperation Landwirtschaft Wasserwirtschaft“ achten wir auf den gezielten, integrierten Pflanzenschutz und bodenschonende Anbauverfahren. Durch die jährliche QS-GAP Zertifizierung unterliegt der Holunderanbau einer sorgfältigen Planung und Kontrolle. Als gläsener Betrieb stellen wir allen Geschäftspartnern zu jederzeit alle Untersuchungsergebnisse und Zertifikate zur Verfügung.

Holunderblüten

Eine Blütenernte findet auf Anfrage der weiterverarbeitenden Unternehmen (z.B. pharmazeutische Betriebe, Teeproduzenten oder Saftindustrie) statt. Der optimale Reifezeitpunkt liegt hier zwischen Mitte Mai und Mitte Juni. Die Blüten werden von Hand mit der Schere geschnitten. In der Vergangenheit haben wir jährlich bis zu 10 Tonnen Blüten geerntet.

Holunderbeeren

Der optimale Reifezeitpunkt der Beeren ist je nach Witterung zwischen Anfang und Mitte September. Während dieser Zeit beschäftigen wir 100-120 Pflücker sowie Aufsichtspersonal, dessen Aufgabe es ist,
die Qualität der Pflückleistung zu beobachten und zu überprüfen.
Die Dolden werden mit einer Schere abgetrennt und in Holz-
großkisten hineingepflückt, so dass die Tagesproduktion von 30-50 Tonnen zur direkten Weiterverarbeitung abtransportiert werden kann.

GALERIE

ZERTIFIKATE

NEWS

IMPRESSUM

Peter Busen
Hof Busen
Vorster Straße 354
41169 Mönchengladbach

Tel.: 02161 – 55 72 57
Fax: 02161 – 95 58 57
Mobile: 01735254007
Email: peterbusen@aol.de

USt-Nr. 121/5966/5715
Gerichtsstand Mönchengladbach

Haftungshinweis:
Bei Verweisen auf fremde Internetseiten („links“) außerhalb seines Verantwortungsbereichs haftet der Autor nur, wenn er Kenntnis von den Inhalten der links hat und es im technischen möglich und zumutbar ist, die Nutzung im Fall rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Er distanziert sich von allen inhaltlichen Veränderungen nach Linksetzung, auf die er keinen Einfluß hat.

Webdesign:
Coolpack Webdesign